Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Amt für Neckarausbau Heidelberg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Wasserkraftwerke

Von den Kraftwerken werden 24 von der Neckar AG und vier von anderen Energieversorgungsunternehmen betrieben. Die Jahresstromerzeugung richtet sich nach dem jeweiligen Wasserdargebot, ist also variabel. Im Jahr 2004 wurden 478 Mio. kWh erzeugt.

Die Wasserkraftwerke sind, außer Deizisau und Heidelberg, als Niederdruck-Laufkraftwerke mit je zwei bis drei Kaplanturbinen mit senkrechter Achse konzipiert. Deizisau hat zwei Kaplan-Rohr-Turbinen, von denen eine Turbine in das Oberwasser zurück pumpen kann. Das Kraftwerk Heidelberg (1998) ist ein Rohrturbinenkraftwerk, das unter dem rechten Wehrfeld der Staustufe Heidelberg angeordnet und somit für den Betrachter am Ufer nicht sichtbar ist.

Quelle: Kompendium der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Südwest, Mainz 2007

Kraftwerk Neckarsteinach
Kraftwerk Kochendorf